May 12

Die Installation von CentOS (basiert auf und ist kompatibel Red Hat Enterprise Linux, allerdings ohne teuren Support-Vertrag erhältlich) mittels Netinst-CD gestaltet sich im Gegensatz zur Netinst von Debian als aufwendig/schwierig. Zuerst muss die Netinst-CD von CentOS von einem Spiegel-Server geladen werden. Nachdem von der Netinst-CD gestartet wurde, startet wie erwartet der Installationsprozess (bis hierher analog zu Debian, nun folgt der ungewöhnliche Teil). Bereits nach kurzer Zeit erscheint eine Aufforderung zur Auswahl des Installationsmediums:

Das Laden von einem Spiegel-Server passiert also nicht wie bei Debian automatisch, sondern es muss ein nahegelegener Server aus der Liste ausgesucht und anschließend händisch angegeben werden. Nachdem man den gewünschten Server (z.B. http://mirror.eunet.at/5.1/os/i386/) gefunden hat, muss man zuerst das Medium festlegen (in diesem Fall HTTP):

Anschließend muss TCP/IP konfiguriert werden. In diesem Fall kann die IP-Adresse glücklicherweise per DHCP bezogen werden:

Abschließend müssen noch Servername und Verzeichnis angegeben werden, damit die Netinst beginnen kann:



Verwandte Beiträge

Kommentar schreiben